Am Pfingstsamstag 19. Mai fand bei sehr schönem und warmem Wetter eine Kräuterwanderung im Naturlehrgebiet statt. Mit viel Begeisterung und Herzblut erzählte der Feldbotaniker und Phytotherapeut Marco Bobst interessantes über die Anwendung der Heilpflanzen. 53 Besucher und Besucherinnen nahmen an dem öffentlichen Anlass teil!

Weissdornblätter und -blüten fördern die Durchblutung des Herzens und der Herzkranzgefässe und steigern die Leistungskraft des Herzens ohne schädigende Nebenwirkungen. Weissdorntee gilt als das beste Mittel bei nachlassender Leistung des Herzens, gerade bei älteren Menschen. Nach dem alten Volksglauben war der Weissdorn wie auch andere dornentragende Pflanzen eine magische Pflanze, die bösen Zauber abwehren konnte.

Für die deutsche Bezeichnung „Mädesüss“ gibt es mehrere Erklärungsansätze. Die am häufigsten genannte Erklärung verweist darauf, dass Mädesüss früher zum Süssen und Aromatisieren von Wein und insbesondere Met verwendet wurde.

 

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Anmelden

Ihre Naturlehrgebiet News per E-Mail. Melden Sie sich jetzt an!

Agenda

Mai 2019 Reptilien Kurzkurs

Weitere Infos


So. 05.05.19 Saisoneröffnung

Stefanie Pfefferli, Naturlehrgebiet

Zeit: 10:00 - 17:00 Uhr


So. 12.05.19 Naturlabor

Zeit: 14:00 - 17:00 Uhr


Details unserer Veranstaltungen

Go to top
Template by JoomlaShine