Gärten im Siedlungsgebiet bieten vielfältige Lebensräume. Sie sind Erholungsort und Spielplatz, schmücken das Haus, liefern Kräuter, Früchte und Gemüse und haben einen positiven Einfluss auf unser Klima. Richtig angelegt und gepflegt können Gärten aber noch viel mehr. Rund 1000 heimischen Pflanzenarten können in Naturgärten wachsen. Diese bieten dann mehreren hundert Tierarten Nahrung und Unterschlupf. Wer das ganze Potenzial seines Grundstücks nutzt, leistet einen massgeblichen Beitrag zur Biodiversität. Mit ein paar Grundkenntnissen kann direkt vor der Haustür ein Paradies für Mensch und Natur geschaffen werden.

Die neue Broschüre des Naturamas «Mehr Natur im Garten» macht Lust darauf, den eigenen Garten oder Balkon naturnah aufzuwerten. Lade dir die Broschüre als PDF herunter unter: https://bit.ly/318uh4w

Der Schwalbenschwanz legt seine Eier gerne an der Wilden Möhre ab. Schmetterling und Raupe fühlen sich an mageren, trockenen Standorten wohl.

Blindschleichen halten sich gerne in Komposthaufen auf. Die nützlichen Gartenbewohner verspeisen mit Vorliebe Nacktschnecken.

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Anmelden

Ihre Naturlehrgebiet News per E-Mail. Melden Sie sich jetzt an!

Agenda

Sa. 31.08.19 Spinnenexkursion

Catherine Zinkernagel, Spinnenexpertin

Zeit:  16:00- 18:30 Uhr


Sa. 14.09.19 Nature- Sketching

Ueli Bieri, Künstler

Zeit:  14:00 – 16:30 Uhr 

Anmeldung: http://www.birdlife-luzern.ch/event/skizzierkurs/info@birdlife-luzern.ch


Sa. 21.09.19   50 Jahre Naturlehrgebiet

Diverse Führungen zu unterschiedlichen Themen.

Zeit:  13:30- 14:30 Uhr & 14:30- 15:30 Uhr


Details unserer Veranstaltungen

Go to top
Template by JoomlaShine