Möchten Sie mit der Klasse zu jeder Jahreszeit einmal an den gleichen Ort zurückkehren und den Wandel der Natur 1:1 erleben? Abgestimmt auf die Jahreszeiten setzen wir thematische Schwerpunkte und begleiten Ihre Klasse durchs Naturschuljahr. Bei diesem Angebot erlebt die Klasse die Natur und das Naturlehrgebiet in allen vier Jahreszeiten. Während den vier Besuchen lernen die Schüler und Schülerinnen Tiere, Pflanzen und aktuelles zur jeweiligen Jahreszeit kennen. Da wir dieses Angebot von der 1.-6. Klasse anbieten, passen wir das Programm und die Inhalte je nach Altersstufe und Zeitbudget der Klasse an. Beobachten, Entdecken, Forschen und Spielen stehen dabei im Vordergrund. Viele unterrichtsrelevante Kompetenzen werden dabei vermittelt.

Mögliche Inhalte zu den einzelnen Jahreszeiten:

Herbst: Herbstfarben, Laubfall, Früchte und Beeren, Zersetzung des Laubes, Leben im Boden, Gestalten in der Natur, Baumportrait

Winter: Überwinterungsstrategien der Tiere, Wärme-Experimente, Vögel beobachten am Futterhaus, Spurensuche, Suppe kochen auf dem Feuer, Baumportrait

Frühling: Vogelexkursion, mit dem Fernglas beobachten, Vogelfedern erforschen, essbare Kräuter, Vogelnester bauen, Baumportrait

Sommer: Das Leben im und am Teich, Amphibien und Reptilien kennen lernen und beobachten, Wassertiere erforschen, stauen am Bach, Baumportrait

Hinweis: Es können auch einzelne Führungen zu einer Jahreszeit gebucht werden. Der Start ist nach den Herbstferien mit dem Herbst Thema.

Geeignet: für Unter- und Mittelstufe
Dauer: je nach Zeitbudget der Klasse (2 h mind.)
Jahreszeit: ganzjährig, bitte 2 mögliche Daten zu jeder Jahreszeit angeben, Belegungsplan
Kosten: 4x 50.- oder 4x mit Pflegeeinsatz (Pflegeeinnsatz ab der 4. Klasse, kostenlos) 

Bezug Lehrplan 21 (.pdf)

Zur Anmeldung

Kontakt: Stefanie Pfefferli, 041 980 00 01 

Praktische Arbeit in der Natur ist nicht nur ein guter Ausgleich zum Schulalltag, sondern eröffnet vielen SchülerInnen auch den Zugang zur Natur. Vor jedem Einsatz erklären wir kurz, weshalb er nötig ist. Oft sind wir überrascht, wie motiviert die Klassen ans Werk oder am Ende des Einsatzes nach Hause gehen. Während der Arbeit entdeckte Tiere oder Pflanzen wecken plötzlich die Neugier, überschüssige Energien können sinnvoll eingesetzt werden.

Gestalten mit Herbstblättern. 

Wunserschöne und vergängliche Kunstwerke entstehen.

Selbstgemachte Naturfarben!

So sehen sie auf dem Papier aus.

Wie sieht mein Baum im Herbst aus? Welche Farben haben die Blätter?

Winterlandschaft im Naturlehrgebiet

Wir haben Fuchsspuren gefunden! Und eine Fuchshöhle!

Wie überwintert das Eichhörnchen?

Vögel beobachten am Futterhaus. Was frisst die Kohlmeise am liebsten?

Mit Netze und Gläsern wird der Teich erforscht!

Unter der Lupe und  dem Binokular sind die kleinen Wassertiere besonders spannend!

Auf dem Waldsofa im Buchenwald.

Selber ein Vogelnest bauen.

Wie polstert ein Vogel sein Nest aus?

Unterwegs mit dem Feldstecher!

Gruppenbild nach dem Arbeitseinsatz! Nur noch wenige Steine sind übrig, mit den anderen Steinen wurden Haufen für die Zauneidechse gebaut.

Wer sieht den jungen Star der aus der Höhle schaut?

Wasserfrösche lassen sich im Sommer aus nächster Nähe beobachten!

Wie funktioniert die Bestäubung?

Stauen und spielen am Bach.

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Anmelden

Ihre Naturlehrgebiet News per E-Mail. Melden Sie sich jetzt an!

Agenda

So. 27.10.19 Beeren & Sämereien

Marco Bobst, Feldbotaniker und Phytotherapeut

Zeit: 9:30 – 11:30 Uhr


 Do. 24.10.19   Vortrag: Vogel des Jahres 2019

Stefanie Pfefferli, Betreuerin Naturlehrgebiet Buchwald

Zeit: 18:30 – 20:00 Uhr


Details unserer Veranstaltungen

Go to top
Template by JoomlaShine