Im Moment gibt es im Naturlehrgebiet Buchwald winzige Gelbbauchunken zu sehnen! Die frisch entwickelten Metamorphlinge sind kaum grösser als ein Fingernagel! Hier die ganze Entwicklung in Bildern:

Die Paarungszeit dauert von Ende April bis Anfang August mit einem Höhepunkt im Mai und Juni. Die Männchen halten sich oft längere Zeit im Laichgewässer auf. Weibchen kommen meistens nur nach Regen zur Laichablage ans Wasser.

Ein Weibchen legt pro Sommer bis zu 200 Eier, oft aber weniger als 50. Es kann mehrmals im Sommer Eier ablegen. So wird das Risiko verteilt, das die wenigen Nachkommen gefressen werden oder vertrocknen.

Die Kaulquappen schlüpfen bereits nach zwei bis drei Tagen. Die Dauer der Larvenentwicklung 2 hängt von der Umgebungstemperatur ab. Unter günstigen Bedingungen von 18 bis 27 Grad kann die gesamte Metamorphose in ein bis eineinhalb Monaten abgeschlossen sein.

Die Tiere haben eine schmutzig graue Grundfarbe.

Später bilden sich die zwei Extremitätenpaare, wobei zunächst die Hinterbeine, erst Tage später die in der Kiementasche gewachsenen Vorderbeine äusserlich sichtbar werden.

Schon bei grösseren Larven sind die herzförmigen Pupillen erkennbar. 

Die Schwanzflosse bildet sich zurück.

Schliesslich verlässt die kleine Unke das Gewässer,  wobei oft noch ein kleiner Schwanzstummel vorhanden ist, der aber nach kurzer Zeit verschwindet.

Das Tier ernährt sich nun von kleinen Wirbellosen wie Fliegen, Mücken und Würmern und ist damit zum reinen „Fleischfresser" geworden.

Die umgewandelten Metamorphlinge (Jungunken) haben dann eine Länge von 12 bis 16 Millimetern. Sie sind kaum grösser als ein Fingernagel!

Nach ein bis zwei Überwinterungen erreichen Jungtiere die Geschlechtsreife und nehmen selbst am Fortpflanzungsgeschehen teil.

 

Quelle: Karch.ch

Bilder: Stefanie Pfefferli 

 

Anmeldung Newsletter

Bleiben Sie über das Naturlehrgebiet informiert

* erforderlich

 

Agenda

 Programm 2022

Das Programm 2022 ist online!

Es ist für alle etwas dabei: Ob Abendschwärmer, Familienmensch, Kulinariker, Entdecker neuer Welten oder Anpacker. Neben einem bunten Strauss an spannenden Veranstaltungen zu Vögeln, Wasserwanzen oder Bodenlebewesen und Co. wird auch der Zweitageskurs zum Thema Wildbienen erneut angeboten. Ist dein Interesse geweckt, melden Sie sich sogleich für die Veranstaltungen an!

Hier geht es direkt zum Programm

Weiterbildung 

Nutzen Sie die Chance, gönnen auch Sie sich eine kreative Pause zum Durchatmen und Auftanken. swch.ch lädt Sie ein, zwischen dem 11.-22. Juli 2022 in Luzern Ihre Kompetenzen weiter zu entwickeln, Erfahrungen mit Lehrpersonen und pädagogischem Fachpersonal anderer Kantone auszutauschen und die eigenen Ressourcen zu stärken. Sichern Sie sich jetzt Ihren Platz: Weiterbildung im NLG

ACHTUNG!

Aufgrund der Bauarbeiten des Ersatzneubaus muss die Situation bez. Veranstaltungen stets neu beurteilt und falls nötig verschoben werden. Bitte melden Sie sich telefonisch oder schriftlich zur detaillierten Absprache zeitnah vor vereinbartem Termin bei uns. Besten Dank für Ihr Verständnis.

Das Naturlehrgebiet hält sich bezüglich der Corona Pandemie an die Weisungen des Bundes. sowie an das Rahmenschutzkonzept der Volksschulen Luzern

 


 

Go to top
JSN Ferado 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework