Der Laichkraut-Zünsler  oder auch Seerosenzünsler besitzt sandfarbene Vorderflügel, welche eine dunkelbraune Musterung um helle Flecken aufweist. Die Falter und Larven sind an den stark bewachsenen Teichen im Gebiet zu finden.

Der dämmerungs- und nachtaktive Falter fliegt in zwei Generationen von Mai bis Juni und von August bis September. Die Eier werden von dem Weibchen an der Blattunterseite im Wasser angeheftet. Die Jungraupe miniert in den Blättern ihrer Nahrungspflanze. Noch atmet sie über die Haut. Nach der zweiten Häutung schneidet sich die ockerbraune Raupe ein ovales Blattstück heraus und verklebt es an der Unterseite des Laichkraut- oder Seerosenblattes. In diesem Köcher lässt sie eine Luftblase unter Wasser atmen; nun durch Tracheen.

Die Raupe kriecht zum Fressen jetzt an die Blattoberseite und nimmt von dort wasserabweisende Substanzen auf. Die Raupen überwintern und beginnen ab Mai wieder mit der Nahrungsaufnahme. Sie verpuppen sich in ihrem gebauten Köcher, den sie unter Wasser am Stängel ihrer Nahrungspflanze anheften.

Bilder: Stefanie Pfefferli

Quelle: Schmetterlinge in Berlin

 

Anmeldung Newsletter

Bleiben Sie über das Naturlehrgebiet informiert

* erforderlich

 

Agenda

 Programm 2022

Das Programm 2022 ist online!

Es ist für alle etwas dabei: Ob Abendschwärmer, Familienmensch, Kulinariker, Entdecker neuer Welten oder Anpacker. Neben einem bunten Strauss an spannenden Veranstaltungen zu Vögeln, Wasserwanzen oder Bodenlebewesen und Co. wird auch der Zweitageskurs zum Thema Wildbienen erneut angeboten. Ist dein Interesse geweckt, melden Sie sich sogleich für die Veranstaltungen an!

Hier geht es direkt zum Programm

Weiterbildung 

Nutzen Sie die Chance, gönnen auch Sie sich eine kreative Pause zum Durchatmen und Auftanken. swch.ch lädt Sie ein, zwischen dem 11.-22. Juli 2022 in Luzern Ihre Kompetenzen weiter zu entwickeln, Erfahrungen mit Lehrpersonen und pädagogischem Fachpersonal anderer Kantone auszutauschen und die eigenen Ressourcen zu stärken. Sichern Sie sich jetzt Ihren Platz: Weiterbildung im NLG

ACHTUNG!

Aufgrund der Bauarbeiten des Ersatzneubaus muss die Situation bez. Veranstaltungen stets neu beurteilt und falls nötig verschoben werden. Bitte melden Sie sich telefonisch oder schriftlich zur detaillierten Absprache zeitnah vor vereinbartem Termin bei uns. Besten Dank für Ihr Verständnis.

Das Naturlehrgebiet hält sich bezüglich der Corona Pandemie an die Weisungen des Bundes. sowie an das Rahmenschutzkonzept der Volksschulen Luzern

 


 

Go to top
JSN Ferado 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework