Kühl und regnerisch zeigt sich diese Woche. Entsprechend ruhig ist es im Naturlehrgebiet. Jedenfalls was die Besucherzahlen betrifft. Das Vogelkonzert startet nämlich jeden Morgen auf Neue und das lautstarke Quaken der Frösche ist weit zu hören. Ganz nach dem Motto:

Jede Wetterlage hat ihren Reiz und im Naturlehrgebiet gibt es immer viel zu entdecken.

Die Schnecken zum Beispiel, sie erfreuen sich an der nassen Umwelt und sind nun überall zu beobachten. Wer sich etwas Zeit nimmt, bekommt einen spannenden Einblick ins Leben dieser sanftmütigen Kriecher.

 Die Weinbergschnecke schafft mit ihrer Kriechsohle zwar nur drei Meter pro Stunde. Dafür können die Tiere senkrecht oder Kopfüber kriechen. Sogar scharfe Kanten können Sie unbeschadet überwinden.

 

 

Anmeldung Newsletter

Bleiben Sie über das Naturlehrgebiet informiert

* erforderlich

 

Agenda

 Programm 2021

Das Programm 2021 erscheint in Kürze ...


 

Go to top
JSN Ferado 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework